Beiträge

In dem vorliegenden Artikel möchte ich das erste der sieben Argumente zur Virologie aus Sicht eines Mathematikers diskutieren, welche Herr Dr. Stefan Lanka im Rahmen seiner aufwendigen Literaturrecherche freigelegt und publiziert hat. In der einschlägigen Literatur fehlen die für das wissenschaftliche Arbeiten so wichtigen Kontrollexperimente. Diese Tatsache stellt nicht nur den Anspruch der Virologie auf Wissenschaftlichkeit, sondern auch den Nachweis krankheitserregender Viren infrage.

Am 24.11.2011 veröffentlichte Herr Dr. Stefan Lanka im Internet ein Preisausschreiben unter Bezugnahme auf das deutsche Infektionsschutzgesetz IfSG und löste damit den „Wetten, dass es kein Masern-Virus-gibt-Prozess“ aus. Er versprach demjenigen 100.000 EURO Preisgeld, der eine wissenschaftliche Publikation vorlegen kann, in der die Existenz des Masernvirus bewiesen und dessen genauer Durchmesser angeben wird.